Kroatien Exklusivimmobilien
IHR PARTNER FÜR DIE ANSPRUCHSVOLLE IMMOBILIE

Media Concept d.o.o. Your partner for the demanding properties media.concept@ri.t-com.hr 0038551718090
<< Zurück

Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus

Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 1
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 2
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 3
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 4
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 5
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 6
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 7
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 8
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 9
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 10
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 11
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 12
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 13
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 14
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 15
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 16
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 17
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 18
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 19
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 20
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 21
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 22
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 23
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 24
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 25
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus - Nähe Opatija - 5 km - Sika 26
Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 1 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 2 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 3 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 4 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 5 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 6 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 7 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 8 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 9 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 10 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 11 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 12 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 13 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 14 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 15 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 16 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 17 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 18 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 19 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 20 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 21 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 22 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 23 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 24 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 25 Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 26

Makler-Courtage von 3% zzgl. den gesetzlichen Mwst ist bei Vertragsabschluss fällig.

Exposé drücken
Objekt ID : NAH35 Stadt : Nähe Opatija - 5 km
Wohnfläche : 120 m2 Grundstücksfläche : 0 m2
Baujahr : 1900 Heizung : Ölzentralheizung
Energieausweis : in Bearbeitung Anzahl der Zimmer : 4
Distanz zum Meer : cca 5000 m
Kaufpreis : 235.000 € 250.000 € Provision : 3% + MwSt

PROSTORIJE

Titel Wohnfläche [m2] Etagen Kaufpreis [EUR]
Raum 55.00 Souterrain -
Diele 5.10 Erdgeschoß -
Diele 3.55 1 Stock -
Wohnraum + Küche 38.25 - -
Bad 6.30 - -
Treppen 5.24 - -
Schlafzimmer 18.28 - -
Schlafzimmer 13.28 - -
Bad 2.16 - -
Terrasse 16.00 - -
Schlafzimmer 16.00 - -

OBJEKTBESCHREIBUNG

Dieses Angebot ist eine Rarität. Ein denkmalgeschütztes, aleinstehendes Haus das kernsaniert würde und zwar mit viel Geschmack und viel liebe zum Detail. Zentrum des Hauses stellt auf jeden Fall das großzügige Wohn- und Eßbereich mit der integrierter Küche vor. Aus dem Wohnzimmer hat mann Zugang zu der großzügiger Terrasse. In der oberen Etage sind Schlafräume und das Badezimmer. Ein Schlafzimmer ist über zwei Ebenen verteilt. In dem unterem Teil ist Arbeitsraum und die Gallerie ist zum schlaffen und entspannen gedacht. Das Haus ist mit Zentrall-Öll-Heizung ausgestattet. Im Erdgeschoß befindet sich noch ca 60 m2 große Raum das mann gewerblich nützen könnte. Momentan dient dieses Raum als Abstellraum. Städtisches Strom-, Wasser- und Kanalanschluß. Einbauküche sowie Einbauschränke sind in der Verkaufspreis einkalkuliert. Da sich das Haus im Ortskern befindet hat es kein Meerblick. Einkaufsmöglichkeiten sowie sehr gute Restaurants sind zu Fuß gut erreichbar. Post, Ambulanz, Caffes ... alles in Umkreis von 200-300 m. Dieses relativ kleines und verschlafenes Städtchen deren Stadtmauer mit neun Türmen im Mittelalter gabaut wurde, befindet sich auf einem 377 Meter hohen Karsthügel, die von Opatija nur 6 km und von Rupa, dem kroatisch-slowenischen Grenz-übergang nur 20 km entfernt ist. Dies ist eine Stadt mit einer stürmischen Geschichte. Die archäologischen Befunde zeugen über die Anwesenheit des illyrishen Stammes der Japoden aus dem 11. Jh. vor Christus. Mittelalter wurde die Kirche von den Bischöfe aus Pula geleitet. Seit dem 12. Jahrhundert herrschten hier die Grafen aus Duin in der Nähe von Trieste. Um das Jahr 1400 kamen die Grafen Walsee. Während deren Zeit wurde auch das Statut Gesetz dieser Stadt aus dem 1400 niedergeschrieben un seit 1465 kam die Stadt und die Umgebung in den Besitz der Habsburger. Von 1630 bis 1773 herrschten hier die Jesuiten. Nach der Auflösung des Jesuiten-ordens kam das Gebiet und die Stadt unter Verwaltung der österreichischen Hofkammer. Hier regierten zahlreiche Herrscher bis 1848, als die Freiheit der Stadt proklamiert wurde und das Herrschaftsgut abgeschaffen war. Das Gebiet und das Volk erlebte im 19 Jahrhundert eine Renaissance. In der Zeit wurden zahlareiche Kulturinstitutione gegründet, die die kroatische Sprahe und die Nationalidentitat pflegeten. Heute ist dieses Gebiet nach seiner amateurkulturkünstlerischen Tätigkeit bekannt. 1. Die St. Jelena Križarica ist die Patronin dieser Stadt, deren Namen auch die Kirche trägt, die dort schon stand, als die Kroaten kamen. Während der Zeit wurde diese Kirche mit einem Schiff angebaut und in 17 Jh. im Stil des Barocks gestaltet und mit zwei Schiffen erweitert. 2. Der Turm Žudika (ital. giudicare – urteilen) ist ein der 6 aufbewahrten Türme der Stadtmauer, in dem im Mittelalter die Gerichtsurteile vollgestrekt worden waren. 3. Crekvina ist eine Ruine der von dem Jesuiten gebauten Kirche Mariä – Himmelfahrt. 4. Auf dem Zentralplatz Lokvina befindet sich Kaštel – eine Gebäude aus dem 14. Jh. oder Anfang des 15. Jh. Dort lebten die Kapitäne, die im Namen der Feudaler die diese Stadt verwalteten. 1770 wurde die erste öffentilche Volksschule gegründet. Der Unterricht fand auch in die Raumen von Kaštel statt. Heute befindet sich in einem Teil des renovierten Gebäudes der Sitz der Stadtverwaltung. In der spätgotischen Hoffkirche Sv. Trojica wurden die ältesten galgolitichen Graffiti aus dem 15. Jahrhundert entdeckt. 5. 1571 wurde for der Stadt das erste Gebäude ausserhalb der Mauer, die Loge, gebaut. Es ist das grösste und aufbewahrteste Gebäude solcher Art in Kvarner. Die Loge diente zu Sitzungen, Verhandlungen, Gerichtsverhandlungen aber auch zu Unterhaltung. Heute finden hier feierliche Sitzungen des Stadtrats statt. 6. Das Stadttor auf dem sich das Jesuitenwappen aus dem Jahr 1769 befindet, wurde 1731 errichtet. 7. Mehrere etnologichen Museumsstücke sind in der Kustsammlung ausgestellt. Diese Stadt bietet ihren Gästen verschiedene Möglichkeiten zur Erholung. Nördilch erstreckt sich der Wäldern Loza und Lužina, ein ökologisches Parradies, durch das der europäische Wanderweg E 6 nach Spuren des antiken Bernsteinweges fuhrt, der di Kuste der Ostsee (die Stadt Flensburg) mit der Adria verbindet.

Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus Schmuckkästchen !!! - liebevoll saniertes Haus 26 Dieses Angebot ist eine Rarität. Ein denkmalgeschütztes, aleinstehendes Haus das kernsaniert würde und zwar mit viel Geschmack und viel liebe zum Detail. Zentrum des Hauses stellt auf jeden Fall das großzügige Wohn- und Eßbereich mit der integrierter Küche vor. Aus dem Wohnzimmer hat mann Zugang zu der großzügiger Terrasse. In der oberen Etage sind Schlafräume und das Badezimmer. Ein Schlafzimmer ist über zwei Ebenen verteilt. In dem unterem Teil ist Arbeitsraum und die Gallerie ist zum schlaffen und entspannen gedacht. Das Haus ist mit Zentrall-Öll-Heizung ausgestattet. Im Erdgeschoß befindet sich noch ca 60 m2 große Raum das mann gewerblich nützen könnte. Momentan dient dieses Raum als Abstellraum. Städtisches Strom-, Wasser- und Kanalanschluß. Einbauküche sowie Einbauschränke sind in der Verkaufspreis einkalkuliert. Da sich das Haus im Ortskern befindet hat es kein Meerblick. Einkaufsmöglichkeiten sowie sehr gute Restaurants sind zu Fuß gut erreichbar. Post, Ambulanz, Caffes ... alles in Umkreis von 200-300 m. Dieses relativ kleines und verschlafenes Städtchen deren Stadtmauer mit neun Türmen im Mittelalter gabaut wurde, befindet sich auf einem 377 Meter hohen Karsthügel, die von Opatija nur 6 km und von Rupa, dem kroatisch-slowenischen Grenz-übergang nur 20 km entfernt ist. Dies ist eine Stadt mit einer stürmischen Geschichte. Die archäologischen Befunde zeugen über die Anwesenheit des illyrishen Stammes der Japoden aus dem 11. Jh. vor Christus. Mittelalter wurde die Kirche von den Bischöfe aus Pula geleitet. Seit dem 12. Jahrhundert herrschten hier die Grafen aus Duin in der Nähe von Trieste. Um das Jahr 1400 kamen die Grafen Walsee. Während deren Zeit wurde auch das Statut Gesetz dieser Stadt aus dem 1400 niedergeschrieben un seit 1465 kam die Stadt und die Umgebung in den Besitz der Habsburger. Von 1630 bis 1773 herrschten hier die Jesuiten. Nach der Auflösung des Jesuiten-ordens kam das Gebiet und die Stadt unter Verwaltung der österreichischen Hofkammer. Hier regierten zahlreiche Herrscher bis 1848, als die Freiheit der Stadt proklamiert wurde und das Herrschaftsgut abgeschaffen war. Das Gebiet und das Volk erlebte im 19 Jahrhundert eine Renaissance. In der Zeit wurden zahlareiche Kulturinstitutione gegründet, die die kroatische Sprahe und die Nationalidentitat pflegeten. Heute ist dieses Gebiet nach seiner amateurkulturkünstlerischen Tätigkeit bekannt. 1. Die St. Jelena Križarica ist die Patronin dieser Stadt, deren Namen auch die Kirche trägt, die dort schon stand, als die Kroaten kamen. Während der Zeit wurde diese Kirche mit einem Schiff angebaut und in 17 Jh. im Stil des Barocks gestaltet und mit zwei Schiffen erweitert. 2. Der Turm Žudika (ital. giudicare – urteilen) ist ein der 6 aufbewahrten Türme der Stadtmauer, in dem im Mittelalter die Gerichtsurteile vollgestrekt worden waren. 3. Crekvina ist eine Ruine der von dem Jesuiten gebauten Kirche Mariä – Himmelfahrt. 4. Auf dem Zentralplatz Lokvina befindet sich Kaštel – eine Gebäude aus dem 14. Jh. oder Anfang des 15. Jh. Dort lebten die Kapitäne, die im Namen der Feudaler die diese Stadt verwalteten. 1770 wurde die erste öffentilche Volksschule gegründet. Der Unterricht fand auch in die Raumen von Kaštel statt. Heute befindet sich in einem Teil des renovierten Gebäudes der Sitz der Stadtverwaltung. In der spätgotischen Hoffkirche Sv. Trojica wurden die ältesten galgolitichen Graffiti aus dem 15. Jahrhundert entdeckt. 5. 1571 wurde for der Stadt das erste Gebäude ausserhalb der Mauer, die Loge, gebaut. Es ist das grösste und aufbewahrteste Gebäude solcher Art in Kvarner. Die Loge diente zu Sitzungen, Verhandlungen, Gerichtsverhandlungen aber auch zu Unterhaltung. Heute finden hier feierliche Sitzungen des Stadtrats statt. 6. Das Stadttor auf dem sich das Jesuitenwappen aus dem Jahr 1769 befindet, wurde 1731 errichtet. 7. Mehrere etnologichen Museumsstücke sind in der Kustsammlung ausgestellt. Diese Stadt bietet ihren Gästen verschiedene Möglichkeiten zur Erholung. Nördilch erstreckt sich der Wäldern Loza und Lužina, ein ökologisches Parradies, durch das der europäische Wanderweg E 6 nach Spuren des antiken Bernsteinweges fuhrt, der di Kuste der Ostsee (die Stadt Flensburg) mit der Adria verbindet. NAH35 250.000 €

KONTAKTIEREN SIE DEN AGENTEN